Header Kleine Entdecker Haibach

Vom Tagesablauf bei uns „Kleinen Entdeckern“ können Sie hier einen Eindruck gewinnen.

 Das sind Eule Egon und Igel Schnuffel - beide begleiten uns durch den Tag.

DFX 5160DFX 5212

 

 

 

 

 

 

 

 

 Zeiten 

Aktivität

Intention

Wie wird es umgesetzt

07:00-09:00 Uhr Bringzeit und Freispiel Die Kinder sollen am Morgen, die Möglichkeit haben in Ruhe anzukommen und die Spielbereiche zu wählen, die sie ansprechen.

In der Zeit zwischen 07:00 Uhr und etwa 07:30 Uhr steht den Kindern ein Gruppenraum zur Verfügung. Während der weiteren Bringzeit sind beide Räume geöffnet und können von jedem Kind nach Belieben genutzt werden. Auch der Außenspielbereich steht bei Interesse zur Verfügung. Nach der Bringzeit wird auch sehr gerne der Flurbereich zur Bewegung genutzt.

09:30-10:00 Uhr Morgenkreis und Stammgruppenzeit Die Kinder lernen ein strukturiertes Beisammensein, und das Gefühl der Gruppenzugehörigkeit kennen. Interessensinhalte können in dem Zeitraum vertieft werden.

Der Morgenkreis findet für gewöhnlich in den Stammgruppen statt, zu besonderen Anlässen, oder auch gerne einmal spontan kommen beide Gruppen zusammen, wir begrüßen uns mit einem Lied, spielen Fingerspiele / Kreisspiele betrachten Geschichtensäckchen und erfahren mehr über das aktuelle Thema.

07:00-09:15 Uhr Hände waschen*
--> Frühstück
Um Hygiene gewährleisten zu können und zu erlernen, waschen die Kinder vor jeder Mahlzeit ihre Hände. Die gemeinsame dennoch frei wählbare Frühstückszeit  stärkt das Wir–Gefühl. Die Kinder, die Hunger verspüren gehen Hände waschen und im Anschluss zum Frühstück in die Küche oder je nach Wetter auch in den Garten. Sie haben nach Bedürfnis die Möglichkeit, sich einer der beiden Frühstücksgruppen anzuschließen. Zu jeder Mahlzeit wird frisches Obst und Gemüse angeboten.
10:30-11:15 Uhr Freispiel / freie pädagogische Bildungsangebote / Aktivitäten im Freien Die Kinder sollen die Möglichkeit bekommen ihren Interessen nachzugehen, die verschiedenen Funktionsbereiche stehen ihnen zur Verfügung. Wenn Kinder früher mit dem Essen fertig sind, können sie mit einer päd. Fachkraft in einen der Spielbereiche gehen. Eine weitere Person betreut weiterhin fest die Essenszeit. Anschließend starten wir wieder gemeinsam in die Aktivitäten und ins Freispiel. Für das Wickeln, erste Toilettengänge und alle weiteren Pflegesituationen nehmen wir uns innerhalb dieses Zeitraums dem Krippenalter entsprechend viel Zeit.
11:15-12:15 Uhr      Hände waschen*    —>1. und 2. Schicht Mittagessen Beim Mittagessen haben die Kinder in einem gemeinschaftlichen Umfeld die Möglichkeit jeden Tag neue Gerichte kennenzulernen. Die Mahlzeiten nehmen wir gemeinsam an den Tischen in der Küche ein.
11:45-12:00 Uhr Vorbereitung zum Ausruhen/
1. Abholzeit
In diesem Zeitraum werden die Kinder, die über Mittag in der Einrichtung bleiben durch ein wiederkehrendes Ritual auf die Ruhezeit vorbereitet.

Während sich fest eingeteilte päd. Fachkräfte um die Ruhekinder kümmern, bleibt weiteres Personal bei den Abholkindern und berichtet bei der Übergabe vom Tag. Das Abholen findet über das Gartentor statt.

 12:00-14:15 Uhr Ruhezeit Die Kinder dürfen sich bis ca.14:15 Uhr ausruhen, die gesammelten Eindrücke des Tages verarbeiten und zur Entspannung übergehen. Bis die Kinder eingeschlafen sind bleiben die päd. Fachkräfte im Ruheraum. Kinder, die kein Schlafbedürfnis haben, werden von einer weiteren Fachkraft in einem Gruppenraum ruhig begleitet.
 ab 14:15 Uhr

Vesper

Nach dem Ausruhen können die Kinder eine Nachmittagsbrotzeit zu sich nehmen. Da der Schlafrhythmus der Kinder individuell ist, variiert somit auch der Beginn der Vesperzeit für das   jeweilige Kind. Wir treffen uns nach und nach zusammen im Essbereich, bei schönem Wetter auch im Garten. Dort wird unter anderem wieder frisches Obst und Gemüse angeboten.
15:00-16:30 Uhr Freispiel / Abholzeit
ab 15:00 Uhr
Im Anschluss können die Kinder ins freie Spiel übergehen. Das Abholen der Kinder ist ab 14.30 Uhr möglich. In diesem Zeitraum nutzen wir gerne die Gruppenräume, den Garten, sowie den Flur, in dem auch nach Bedarf Bewegungsspiele möglich sind.

Grundsätzlich passen wir den Tagesablauf den Kindern und ihren Bedürfnissen an.

Das Fachpersonal bezieht die Kinder in die Tagesplanung mit ein.
Dennoch bietet der Rahmen den Kleinsten die benötigte Orientierung und Sicherheit.

An bestimmten Tagen finden wöchentlich nach der Vesperzeit, unsere Nachmittagsprojekte aufbauend auf den Interessen der Kinder und die aktuellen Themen statt.

Diese sprechen verschiedene Bildungsbereiche an.

* Händewaschen ist generell ein wichtiges Thema im Bereich der Hygiene.

Um die Verteilung verschiedener Krankheitserreger zu minimieren, achten wir im kompletten Tagesablauf verstärkt auf Sauberkeit und Hygiene.

 

­